Ernährung bei ALS

Share

Diese Broschüre bringt Verständnis zu Ernährung und Ernährungsprobleme bei ALS und bietet eine Reihe von möglichen Lösungen und Ratschlägen. Auch Menschen in Ihrer Umgebung, Betreuer (Familie, Freunde) und Assistenten, Hausarzt, Krankenschwestern, usw. können sie verwenden.

Wenn die Aufnahme von Nahrung ein Problem wird, entsteht die Tendenz, weniger zu essen und zu trinken. Aber Nahrung und Wasser sind entscheidend für die Erhaltung der Lebensqualität für alle, nicht zuletzt für diejenigen, die von Muskelschwäche geplagt werden. Diese Broschüre bringt Verständnis zu Ernährung und Ernährungsprobleme bei ALS und bietet Lösungen.

Eine individuelle, professionelle Betreuung im Bereich der Ernährung ist also durchaus nicht überflüssig. Symptome, Beschwerden und Behandlungen können von Person zu Person variieren. Beratung und Behandlung auf Sie persönlich zugeschnitten sind notwendig. Sie können sich an einem neuromuskulären Referenzzentrum wenden, wo ein Team von Experten bereit ist, Ihnen in allen Bereichen wo Ihre Erkrankung Einfluss ausübt, zu unterstützen.

Wissen, was in Ihrem Körper passiert, und wissen, was ein Therapeut oder Arzt fragt und warum, macht Sie weniger besorgt oder ängstlich und trägt dazu bei, eine Therapie erfolgreich anzugehen. Bei der Behandlung von Menschen mit chronischer Erkrankung wird Beratung und Offenheit zwischen der Pflegeperson und Ihnen, der Person mit der Krankheit, betont. Diese Person muss deshalb gut informiert werden.

 

Diese Broschüre ist momentan leider nur auf Niederländisch verfügbar.

Acties / Doneren

 

Danke, Spenden, ALS

Facebook Feed

Facebook feeds