Einen Antrag stellen beim Föderalen Öffentlichen Dienst (FÖD)

Anträge beim FÖD müssen über die Gemeinde oder Ihre Krankenkasse erfolgen.

Sie können Ihre eigene Akte auch über www.handiweb.be einsehen. 

Antragsverfahren

Wenn die Krankenakte alle erforderlichen Informationen und ausreichende medizinische Informationen für die Bearbeitung des Antrags nach der Aktenlage enthält, kann der Arzt der Behörde die Anerkennung der Behinderung entscheiden, ohne dass der Betroffene selbst kommen muss. Gegebenenfalls wird der Betroffene oder ein von der behinderten Person Bevollmächtigter um die Erteilung weiterer Informationen gebeten. Nur wenn erforderlich wird die Person mit einer Behinderung zu einer Untersuchung eingeladen. 

Die Kriterien sind im digitalen Formular (bzw. in der Papierversion) angegeben, das von Ihrem behandelnden Arzt ausgefüllt werden muss. 

Konkret für Personen mit ALS
Ihr Antrag kann aufgrund der Akteneinsicht bearbeitet werden, denn ALS gehört zur Kategorie der prioritären Fälle. Jedoch müssen die erforderlichen und ausreichenden Informationen, u.a. des Neuromuskulären Referenzzentrums (NMRC) und weitere nützliche Facharztberichte enthalten sein. Wenn Sie zu einem Besuch beim Arzt aufgefordert werden, können Sie darum bitten, dass Ihr Antrag trotzdem nach Aktenlage entschieden wird. Erfolgt das nicht, sollten Sie zu der Untersuchung gehen. Allerdings können Sie beantragen, dass die Untersuchung bei Ihnen zu Hause durchgeführt wird. Informationen dazu stehen auf der Rückseite der Einladung zur Untersuchung. 

(Wenn Sie eine MwSt-Freistellung für Ihr Auto beantragen, müssen Sie auf alle Fälle zur Untersuchung gehen.)

Was müssen Sie dafür tun?
Das Stellen des Antrags erfolgt online. Sie können erst ein Screening durchführen, um festzustellen, auf welche Leistungen Sie ein Anrecht haben. Anschließend können Sie den eigentlichen Antrag stellen. Das Screening ist nicht obligatorisch, Sie können es also überspringen. 

Um den Antrag zu stellen, brauchen Sie einen Computer (mit Internet), Ihren elektronischen Ausweis und ein Kartenlesegerät. Sie müssen auch den PIN-Code Ihres Ausweises kennen. 

Sie können auch jemand anderen bevollmächtigen, um den Antrag für Sie zu stellen, eventuell die ALS Liga. Der Bevollmächtigte kann mit Ihrem Ausweis und Ihrem PIN-Code den Antrag stellen. 

Wenn Sie beim Stellen des Antrags Hilfe benötigen, können Sie sich auch an Ihre Krankenkasse, die Gemeinde, das ÖSHZ, das Sozialhaus oder die Generaldirektion Personen mit Behinderung wenden. Sie haben die Möglichkeit anzugeben, dass es sich um eine rasch fortschreitende Krankheit handelt, die eine schnelle Bearbeitung des Antrags erforderlich macht. Achten Sie darauf, dass alle notwendigen Unterlagen Ihrer Akte beigefügt werden, so dass klar nachgewiesen wird, dass Sie an einer schweren Krankheit leiden. Die Dokumente sind auf unserer Website zu finden (-> Anfragen FÖD). Die Krankenakte mit allen Unterlagen ist für die schnelle Bearbeitung besonders wichtig. Wenn die Unterlagen nicht der Akte hinzugefügt wurden, müssen sie nachträglich angefordert werden. Dadurch verzögert sich die Bearbeitung. 

Folgende Informationen sollten Sie bereitlegen: 

- Name und Vorname Ihres Haus- oder Facharztes
- Ihre eigene Kontonummer
- Die Kontaktdaten der Person, die Ihnen eventuell beim Stellen des Antrags hilft

Beim Haus- oder Facharzt werden automatisch medizinische Informationen angefordert. Der Arzt schickt diese Informationen digital oder auf einem Papierformular an den Dienst. Sie müssen also nicht mehr selbst zu Ihrem behandelnden Arzt, es sei denn, Sie möchten das oder Ihr Arzt möchte Sie gern sehen.

Sie können den Stand der Bearbeitung Ihrer Akte online verfolgen. 

 

Weitere Informationen:

FÖD Soziale Sicherheit
Generaldirektion Personen mit Behinderung
Finance Tower
Kruidtuinlaan 50 bus 150
1000 Brüssel

Website FÖD

 

Selbstevaluation

Zur Vorbereitung Ihres Besuches beim Arzt des FÖD (Föderaler öffentlicher Dienst) können Sie das Evaluationsformular vorab ausfüllen. Dieses Formular wurde in Zusammenarbeit mit den Ärzten des FÖD entwickelt. Es ist nützlich, um Ihren Gesundheitszustand genauer betrachten zu können und bietet dem Arzt die Möglichkeit, Ihre Problematik und Situation besser einschätzen zu können. Das Ausfüllen dieses Formulars ist nicht obligatorisch. Sie können es selbst ausfüllen oder in Rücksprache mit der ALS Liga. Dazu müssen Sie jedoch telefonisch unter der Nummer 016/23.95.82 einen Termin mit Mia vereinbaren.


Selbstevaluationsformular für ALS-Patienten (NL)

Share